FAQ - häufige Fragen

Ich habe einen Kassen-Therapieplatz in 4-8 Monaten - doch was mache ich bis dahin?

Gerne biete ich Ihnen für diesen Zeitraum die Überbrückung an - so mildern wir akuten Leidensdruck und entlasten Ihre Situation, in dem wir sofort mit einer Psychotherapie beginnen. Sprechen Sie mich gerne an und wir erarbeiten gemeinsam die Möglichkeiten.


Ich bin in meiner Mobilität eingeschränkt - muss ich verzichten?

Nein, verzichten müssen Sie natürlich nicht! Da Sie körperlich so eingeschränkt sind, daß der Besuch meiner Praxis nicht möglich ist, biete ich die Möglichkeit, Sitzungen zuhause wahrzunehmen. Mehr dazu finden Sie >> hier...


Ich muss meinen Termin absagen - was gilt es zu beachten?

Jedem kann mal etwas dazwischen kommen. Bitte informieren Sie mich einfach rechtzeitig darüber.

Stornierungen ab 24 Stunden vor dem Termin werden mit 50% des Honorars für 60 Min. berechnet und fällig. Bei Nichterscheinen zum Termin wird das Sitzungshonorar für 60 Minuten fällig. Bitte beachten Sie das. >> mehr...


Arbeiten Sie immer und ausschließlich mit Hypnose?

Nein, damit würde ich Ihnen nicht gerecht. Die Hypnose ist zwar eines der Hauptwerkzeuge für meine Arbeit und sehr effektiv, sie wird jedoch nicht automatisch und immer eingesetzt. Letztendlich entscheiden immer die Umstände, Anforderungen und natürlich Sie als Klient/in, was sein kann und darf.

Grundgedanke und übergeordneter Ansatz meiner Arbeit sowie die Philosophie meiner Praxis ist die integrative Psychotherapie, die viele Bausteine vereint. Die Hypnose ist dabei ein probates Mittel, um einen leichteren Zugang zum Ich zu ebnen und auf diese Weise den Therapie- oder Coachingerfolg positiv zu beeinflussen. 

Es gibt aber natürlich auch Situationen, in denen sie nicht angebracht oder gar kontraindiziert ist - und somit auch keine Anwendung findet. All diese Aspekte werden wir während des ausführlichen Vorgesprächs gemeinsam klären können.


'Hypnoanalytisch' - was bedeutet das?

Es beschreibt die umfassende Einbeziehung Ihrer individuellen Lebenswirklichkeit in den Gesamtprozess und Ihre aktive Mitarbeit - im Gegensatz zur reinen Suggestionsarbeit, die sich in weiten Teilen am Symptom orientiert, haben Sie bei der hypnoanalytischen Herangehensweise Ihr gesamtes System sowie Ursachen und Auslöser im Blick.


Muss ich die Kosten der Behandlung selbst tragen?

Da ich eine Privat- bzw. Selbstzahlerpraxis betreibe, rechne ich generell mit Ihnen direkt ab. Zahlungen sind immer bar oder per EC-Karte möglich. Längerfristige Therapien können nach Absprache auch per Rechnung beglichen werden.

Weitere Informationen zum Thema Kosten/Kostenübernahme gibt es >> hier.